~SomEwHere I bEloNg~

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

Webnews



http://myblog.de/ende.des.regenbogens

Gratis bloggen bei
myblog.de





der tag heute war irgendwie komisch..bin irgendwie gereizt...keine ahnung wieso.

heute an der arbeit kollegin1 liest buch über krisenintervention und zitiert: "3mal so viele männer wie frauen sterben durch suizid.die suizidversuche der frauen sind jedoch doppelt so hoch wie die der männer." kollegin2 dazu:"ist ja klar,die wollen aufmerksamkeit" oh bitte,was ist das denn für ein unqualifizierter kommentar?weisste wie die aussage: alle autos sind blau. genauso bekackt...das hat mich heut so aufgeregt,so en bisschen weltfremd und einfach unbedacht.klar,es ist oft nur ein hilferuf und man will damit aufmerksamkeit,weil aufmerksamkeit=hilfe.aber es gibt auch männer,die so handeln und es gibt auch frauen,dies gleich beim ersten mal durchziehen.hat mich irgendwie aufgeregt,dieser kommentar.ich hab dann wieder viel zu viel angefangen nachzudenken...es ist länger her,da hatte ichs mal geplant,hab mich auch im bereich der lebenslinie geschnitten,aber das war ohne abschiedsbrief oder sonstiges.als ich 11 war hatte ich streit mit meiner oma und wollte aus dem fenster springen,da hab ich nen abschiedsbrief geschrieben,saß auf dem fensterbrett(in regenjacke,weils geregnet hat) und wollt springen...im nachhinein sehr irrsinnig.danach gabs nur noch eine situation,wo ich mich im internet und bei diversen giftsachen etc informiert hatte,das war vor 1,5 jahren,als er mich verlassen hat.da dacht ich,es hat eh alles keinen sinn mehr.trotzdem immer die gedanken,an leute die einen mögen und dann noch zusätzlich die gedanken: was ist wenns nicht klappt?wie sieht das in meinem lebenslauf aus,wenn ich danach in die klapse muß?was ist wenn ich zum pflegefall werde?oder entstellt bin und meine mutter mich identifizieren muß?manchmal liebe ich meine abstrusen gedanken,meine planerei und was-wäre-wenn-denken,einfach weils mir schon ein paar mal den arsch gerettet hat.klar kann man jetzt sagen,dass ichs ja gar nich wollte,wenn mich solche gedanken davon abhalten.denkt was ihr wollt,ihr steckt nicht in mir.so whatever

ich will irgendwann mal ne traumetherapie machen,wenn ich richtig stabil bin,einfach weil vieles in unsrer familie totgeschwiegen worde und mir en bisschen was fehlt...ich will endlich verstehen,warum ich so bin,wie ich bin.

ich mag mich grad relativ gern,ich bin im mom zwar ziemlich müde,aber ich zieh meinen sport- und essensplan durch.mir fehlt zwar so en bisschen der soziale kontakt ab und zu,aber auch damit komm ich klar.was mich en bissi kirre macht,ist,dass diese und die nächste woche endlich mal en zulassungsbescheid reinflattern sollte,sonst ist eine stadt schon gestorben,meine liebste =/ ganz ruhig abwarten,es kommt schon alles in ordnung und so wies kommt,wirds gut sein,auch wenns nicht gleich so scheint...

so das war die weisheit des tages *lach jetzt gehts mir besser =) 

 

1.8.07 20:15


so...

es war sehr schön,dass mein besuch hier war.ich hab gemerkt,dass es schwierig ist füre mich die ganze zeit jemanden um mich zu haben,3 tage ohne pause,waren sehr anstrengend für mich und dadurch war ich oft ziemlich zickig,was mir leid tut.ich kanns einfach nicht haben,ich mein ich rede selber irre viel,aber ab und zu brauch ich en moment ruhe,sinnloses fernsehen etc einfach nur um runterzukommen...

wir waren gestern auf einem mittelaltermarkt.meine freundin wollte sich ihre füße wärmen und so haben wir uns zu leuten ans lagerfeuer gesetzt.wir haben viel geredet,auch über ernste themen,was mich ab und zu sehr nachdenklich gestimmt hat.aber der eine mensch war sehr empathisch,hat sofort gemerkt,als mich ein thema sehr berührt hat und weiss nicht hatte eine unglaubliche anziehungskraft auf mich.er saß neben mir und hat einfach nur gefragt,wies mir geht.als ich fragte,warum.kam die diskussion auf,dass das heutzutage oft nur noch ne phrase ist und es die ganzen menschen eigentlich gar nicht interessiert und so sagt man viel zu oft einfach nur gut.wobei dann auch das argument kam,dass man sich so erklären muß,wenn man mal sagt,dass es einem schlecht geht.da meinte er nur "Nein.man kann ja fragen:wie kann ich dir helfen?und nicht einfach nur warum." fand ich ne schöne sicht und ne schöne idee.dazu gabs noch ein bisschen met und ne menge gras,ach du scheisse...war aber mal wieder was anderes,en ganz anderes gefühl als voll sein.allein wäre ich weder da hin gegangen und vor allem hätte ich mich nie zu fremden leuten ans lagerfeuer gesetzt.

ansonsten...hm mir gehts weiss nicht wie.ich habe gestern die erste absage bekommen und das ging mir ziemlich auf den piss.echt traurig.war meine lieblingsstadt und mein 2.lieblingsstudiengang.macht mich ziemlihc naja wütend nicht,aber so en bissi hoffnungsloser einfach.

ich bin müde,überlege ob ihc heut abend nochmal ans lagerfeuer gehe und joa.immerhin hab ich noch disziplin,bin fast bei 4kg.ich würde heut abend gern babysitten,einfach weils geld bringt.

ich denke noch viel an ihn grad in dem moment,aber nicht mit soviel verzweiflung und trauer.trauer und unverständnis sind immer dabei,aber hm ich weiss nicht,der abstand tut gut und ich versuche grade langsam die hoffnung zu vergraben.ich habe ihn nicht angerufen,obwohl er jetzt seit einer woche weg ist (naja am anfang 1ma aber das is ok).ich weiss,dass es schwer wird diese fassade aufrecht zu erhalten,wenn er wieder da ist.ich muß einfach versuchen ihn nicht mehr so nah an mihc ranzulassen.mal schaun ob ichs schaffe.ich wünschs mir!

4.8.07 13:55


die zeit im mittelalter war super schön,ihc habe mit ausgeschenkt,trug ein gewand und wurde absolut in die gemeinschaft aufgenommen.das war so angenehm und so ich weiss nicht,einfach ein sehr schönes gefühl.habe mich sehr wohl und aufgehoben gefühlt.

er kam gestern nach hause,hat mich im mittelalter abgeholt.der menschenkenner hat gemerkt,wie ich dadurch nervös wurde.er selbst wollte einfach nur heim.also habe ich mich verabschiedet und mein gewand abgelegt...ich war so irre traurig aufeinmal,mir tat mein herz so weh.er sagte zwischen mir und dem menschenkenner hätte es geknistert,die luft sei wie elektrisiert.nicht,dass ich was von ihm will,sondern dass wir eine verbindung haben und uns einfach verstehen.er hat damit absolut recht.ich mag den menschenkenner sehr und seine gegenwart und sein kümmern tat gut.ich hab den ganzen heimweg nur geweint,ich kann nicht genau sagen wieso.zum einen,weil ich traurig war diese mittelalterzeit hinter mir zu lassen und zum andren,weil er wieder da war und ich sofort wieder in seinem bann stand und gemerkt hab,wie wichtig er mir noch ist.

wir sind dann nach hause.er hatte große sehnsucht nach mir.immerhin bin ich dafür noch gut.ich hab gefragt,ob ich bei ihm schlafen darf,es war ihm egal.von daher bin ich dann in mein bett.auf dem rückweg bin ich nochmal zu ihm,habe ihm gesagt,dass er nicht mit mir spielen und mir falsche hoffnungen machen soll.ich weiss auch nicht.er ist mir so irre wichtig und ich war so glücklich ihn endlich mal wieder im arm halten zu können.das hatte mir gefehlt,er hat mir gefehlt.er hat angerufen,um mir zu sagen,dass er bald heimkommt und er hat erzählt,wie seine zeit war und sich nach mir erkundigt.er hat zugehört und ich habe ihm zugehört und es war einfach schön.ich weiss auch nicht.ich bin ihm gerne nah,ich schlafe gerne mit ihm,alles,aber ich will ihn ganz haben und ich will das es funktioniert.

heute mußte ich dann wieder auf die arbeit,hab nich wirklich viel gemacht,war trotzdem immer unterwegs und hab irgendwas gemacht,ganz angenehm.wobei es schon naja ich war wehmütig,wäre viel lieber weiter auf strohballen gesessen und hätte geredet,nachgedacht,spaß gehabt,einfach ohne verpflichungen und so.

gerade fühle ich mich einfach ein bisschen verloren,weiss nicht wirklich wie ich dieses gefühl einordnen soll. 

6.8.07 18:47


und schon sitz ich wieder hier...indirekt warte ich auf ihn...stattdessen sollte ich eigentlich mal wieder sport machen,aber nein.das ich wieder zugenommen hab (immerhin en halbes kilo) macht ja auch nix,ne is klar.ich bin genervt von mir selbst,meine disziplinlosigkeit ärgert mich und überhaupt.

ich bin grad einfach nur traurig,leer,ich weiss auch nicht. 

gleichzeitig dieses innere glühen,der lodernde funken hoffnung,der schon längst erloschen sein sollte.aber nein es lodert weiter und ich kann nichts dagegen tun,hab meine gefühle nicht unter kontrolle,herz gewinnt gegen kopf wie immer und dennoch leide ich darunter,vllt auch genau deshalb,ändern kann ich daran jedoch nichts. 

ich mag urlaub,abschalten,wieder ins mittelalter,irgendsowas.
die erste zusage ist da,ich freue mich ein bisschen,aber es ist nicht das was ich möchte.ich glaube an schicksal,aber es gibt sachen,die ich nich hinnehmen will,ich hoff es kommen noch weitere.meiner mama will ich erstmal nichts davon erzählen,denn es ist in der nähe der alten heimat und könnte ihr falsche hoffnungen machen,dass ich wiederkomm.

bin einfach verloren und muß mich erst noch ne weile drehen,bis ich wieder einen weg sehe. 

6.8.07 20:30


ich warte immer noch,betrinke mich,schreibe sms die man nur falschverstehen kann und joa *seufz*

ich hab doch echt den arsch offen oh man...keine ahnung ich bin deprimiert und einsam,fühle mich ungeliebt,benutzt und allein....

6.8.07 22:03


ich hab absolut den boden unter den füßen verloren...

wir haben gestern geredet,über das was ich vorgestern zu ihm sagte.er sagt,dass er mir nicht weh tun will,dass es ihn weh tut und zerstört,dass er mich nicht glücklich machen kann.er sagt es belastet ihn alles sehr.er hat geweint.vor allem hat er gesagt,dass es keine hoffnung mehr gibt.ganz so im wortlaut nicht,aber ist nun mal so.ich habe ihm gesagt,dass ich ihn liebe und dass ich die hoffnung in mir habe,dass es doch irgendwann klappt und das diese hoffnung einfach nicht weggeht...

ich fühle mich verloren,kraftlos,habe zu nichts mehr energie.schaffe es nicht mehr mich über irgendwas zu freuen...will am liebsten nur heulen...sehe momentan keinen weg,hab das gefühl ich dreh mich im kreis und verliere dabei die orientierung.ich weiss nicht,wo ich hingehöre und wo ich hingehen soll...

die diät is fürn arsch...ich leg das momentan auf eis,hab ich keine energie zu.

7.8.07 18:15


grade mit dem mittelater telefoniert,wurde daraufhin gewiesen,dass diese gefühle in mir zeigen,dass ich einfach nciht mehr weiterkann und einfach eine auszeit nehmen sollte,tun sollte wonach mir ist,sie wieder besuchen kommen oder sonst irgendwas tun.

das leben an sich ist einfach,allein das system macht es so schwer...weiss nicht ob ich das genauso unterschreiben würde...

grad bin ich es mir nicht wert mir was zu gönnen,zumindest nix großes.ich habe das angebot wieder ins mittelalter zu gehen,aber nein ich werde es nicht tun.ich gehe immer wieder von einer sucht in die nächste..svv,alkohol,er,das mittelalter oder einfach ruhe,ausstieg aus dem system.das geht nicht.da wend ich mich lieber wieder dem alk zu und ertränke mich selbst in selbstmitleid (ich weiss,dass ich das tue und es ist mir scheissegal.ich darf das.wenns mir scheisse geht ist das so und dann darf ich darunter auch leiden.so!)ich bin müde...ich schaffe es nicht zu leben,ich bin zu systemkonform bei sowas und gleichzeitig ein kopfloser herzmensch,vllt ist dieser gegensatz der grund,warum ich immer und immer wieder ins schwanken gerate.ich habe immer diese grundtraurigkeit,diese grundunzufriedenheit,die geht nicht weg.da hilft zusammenreissen nicht,ich geil mich nicht dran auf,wenns mir schlecht geht.ich leide darunter und ertrage es so lange bis ich genug mut und kraft gefunden habe weiterzukämpfen und die nächsten schritte zu gehen.bis dahin ertrage ich mein leid schweigend.hier ist der einzige ort an dem ich davon erzähle.ich hab aufgehört zu reden,ich meine so richtig.immer wieder erzähl ich fetzen,gedankengänge von mir,aber die einheit die vielleicht klarheit in einige sachen bringen würde, schaffe ich nie so zu verfassen...ich trifte ab und schreibe zu viel hochtrabendes sinnleeres zeug.ich mag meine worthülsen...

7.8.07 18:39


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung