~SomEwHere I bEloNg~

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

Webnews



http://myblog.de/ende.des.regenbogens

Gratis bloggen bei
myblog.de





ich merke,dass winter wird...die depressionsschübe kommen immer öfter,heftiger,dauern immer länger...
ich bin grundlos aggressiv,fühle eine solche anspannung in mir,setze mich absichtlich trigger aus...ich mag grad enfach schwach sein und mich verkriechen,aber nein...

ich muss stark sein,mich nicht hängen lassen,weitermachen,nicht aufgeben,die wirren gedanken aus meinem kopf verdrängen...es geht doch immer wieder um das selbe ums funktionieren.

ich versuche die momente auszukosten,in denen ich glücklich bin,ein jedes lächeln,eine jede umarmung einzufangen und in meinem herzen einzuschliessen,aber es gelingt mir nicht.

es gibt gerade keinen grund,warum ich mich so fühlen sollte.uni läuft,freundeskreis besteht schon ind er neuen stadt,es ist nciht mehr alles fremd,ich habe menschen zum reden,fächer die mir spaß machen,einen tollen freund,eigentlich alles und dennoch fühle ich wieder dieses schwarze loch in mir,dass sich auf einmal auftut und mich von innen zu verschlingen droht.

ich fühle mich machtlos,ausgeliefert,nicht mehr herrrin meiner sinne,mein verstand schaltet aus und die dunkelheit umzingelt mein herz,versucht es zu fassen...brechen möcht sie es,es dazu bringen sich ihm zu unterwerfen...

ich möchte mich einfach nur noch unterwerfen lassen,mich hingeben,aufgeben...herzen brechen,weh tun,einfach um meinem schmerz einen grund zu geben,einfach damit ich mich nicht wie ein unfertiger mensch fühle,weil ich denke,ich kann grade wieder nicht mehr fühlen...ich fühle mich so gefühlslos und schmerz ist das einzige was zu mir durchdrigt,betäubt,in watte gepackt...

spiele mit dem gedanken mir wieder ne thera zu besorgen.das wäre wieder das selbe,ich wüsste nicht,was ich erzählen sollte,würde immer das selbe erzählen...es ist einfach immer wieder der selbe trott,das habe ich erkannt,aber es gibt zeiten,wo ich es einfach nciht schaffe mich aus dem sog zu befreien...ich winde mich hin und her,aber er ist stärker und zieht mich immer weiter in das schwarze loch in meinem herzen...

pause.stille.bitte 

17.11.07 01:35


ich mag mir nicht helfen,zumindest nicht sinnvoll...
lieber feier ich wieder viel,saufe und hab verletzensgedanken.so lange es gedanken sind ist alles gut...

ich sage geh und flüstere gleichzeitig bleib bei mir...ich lebe mein borderline grade vollends aus und er versteht es nicht,ich muss ihm das alles endlich mal erklären.das geht so nicht weiter,er wird immer so traurig deshalb,das möchte ich nicht...

spiele mit dem gedanken meinen blog zu verraten,aber damit gebe ich so viel von mir preis,was einfach nicht an die oberfläche sollte...ich weiss auch nicht

mir gehts grade richtig mies,obwohl mir eine tolle nacht und ein geiles we bevorsteht,aber nein...

wer vermag meine seele zu retten,sagt es mir.ich höre sie toben und schreien wie ein wildes tier.sie will erlösung,ein ende der schmerzen,frei sein... 

22.11.07 21:32


ich mag mich nichtmehr leiden..ich bin kraftlos und ich weiss auch nicht...

ich bin die ganze zeit genervt,überfordert und unleidlich.das darf so nciht sein...ich denk schon wieder zu weit in die zukunft und sehe probleme,die auftauchen könnten,weiss aber nicht ob die auftauchen werden und mach mir trotzdem jetzt schon sorgen darüber...

ich sollte einfach mein citalopram wieder nehmen,1jahr ohne reicht ja *lächel* ach scheisse...wie sieht denn en klinikaufenthalt aus in ner bewerbung in nem beruf,wo man mit menschen arbeitet??wer vertraut einem da denn ne klasse an?lächerlich...ich werd eh schon probleme haben in dem beruf mit meinen ganzen scheiss narben...

ich bin wieder an einem punkt,wo ich absolut alles hinterfrage und anzweifel und mein liebstes zielobjekt ist meine existenz...

Ich&Ich "stark" triffts ganz gut:

Ich bin seit Wochen unterwegs
und trinke zu viel Bier und Wein
meine Wohnung ist verödet
meinen Spiegel schlag ich kurz und klein
ich bin nicht der, der ich sein will
und will nicht sein, wer ich bin
mein Leben ist das Chaos
schau mal genauer hin

ich bin tierisch eifersüchtig und ungerecht zu Frau´n
und wenn es Ernst wird, bin ich noch immer abgehauen
ich frage gerade dich, macht das alles einen Sinn
mein Leben ist ein Chaos
schau mal genauer hin

Und du glaubst, ich bin stark und ich kenn den Weg
du bildest dir ein, ich weiß wie alles geht
du denkst ich hab alles im Griff
und kontrollier was geschieht
aber ich steh nur hier oben und sing mein Lied

ich bin dauernd auf der Suche
und weiß nicht mehr wonach
ich zieh nächtelang durch Bars, immer der,
der am lautesten lacht
niemand sieht mir an wie verwirrt ich wirklich bin
es ist alles nur Fassade schau mal genauer hin

Und du glaubst, ich bin stark und ich kenn den Weg
du bildest dir ein, ich weiß wie alles geht
du denkst ich hab alles im Griff
und kontrollier was geschieht
aber ich steh nur hier oben und sing mein Lied

ich steh nur hier oben und sing mein Lied

stell dich mit mir in die Sonne
oder geh mit mir ein kleines Stück
ich zeig dir meine Wahrheit für einen Augenblick
ich frage mich genau wie du, wo ist hier der Sinn
mein Leben ist ein Chaos
schau mal genauer hin

Und du glaubst, ich bin stark und ich kenn den Weg
du bildest dir ein, ich weiß wie alles geht
du denkst ich hab alles im Griff
und kontrollier was geschieht
aber ich steh nur hier oben und sing mein Lied

nur schade,wenn es keiner hört bzw nicht die leute,die es hören sollten...

kraftlos,getrieben,strauchelnd,taumelnd...weitertreiben... 

27.11.07 23:59





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung